Navigation

Pyometra

Die Hündin „Bella“ wurde uns vorgestellt, da sie seit der letzten Läufigkeit vor drei Wochen viel getrunken und vermehrt Urin abgesetzt hatte. In der klinischen Untersuchung war sie unauffällig, sie hatte kein Fieber und auch der Bauch war nicht schmerzhaft. Im Blutbild war eine Erhöhung der Entzündungszellen zu erkennen. Auf dem Röntgenbild war die Gebärmutter deutlich angebildet. Im Ultraschall bestätigten sich dann die mit Flüssigkeit gefüllten Gebärmutterschlingen.

„Bella“ wurde sofort operiert und die mit Eiter gefüllte Gebärmutter inklusive der Eierstöcke entnommen. Die Gebärmutterwand war verändert und zeigte mehrere Zysten. Die Hündin wurde während und nach der Operation infundiert und mit Schmerzmittel und Antibiotika versorgt, sodass Sie am selben Tag noch nach Hause durfte. Am nächsten Tag erfolgte die Kontrolle des Allgemeinzustandes und der Operationswunde. Das Allgemeinbefinden war ungestört und die Operationswunde unauffällig, sodass einer schnellen Genesung nichts im Weg stand.

Eine Pyometra (Gebärmuttervereiterung) tritt häufig 4-8 Wochen nach der Läufigkeit auf. Betroffen sind vor allem Hunde, die nicht oder unvollständig kastriert sind. Die Pyometra ist eine Faktorenerkrankung, die durch eine hormonelle Imbalance (verursacht durch Zysten an Gebärmutter oder Eierstöcke) und eine gleichzeitig aufsteigende Infektion der Gebärmutter bedingt ist.

Die klassischen Symptome sind vermehrtes Trinken und vermehrter Urinabsatz vier bis acht Wochen nach der letzten Läufigkeit. Bei einigen Hunden ist auch ein eitriger Vaginalausfluss zu erkennen (offene Pyometra).

Eine Alternative zur chirurgischen Versorgung ist sie konservative Therapie mit Medikamenten. Dadurch wird die Gebärmutter angeregt sich zu öffnen und den Eiter nach außen abzugeben. Bei einigen Hündinnen kann es allerdings nach der nächsten Läufigkeit zum erneuten Auftreten einer Pyometra kommen.

Anfahrt

Kleintierklinik Frankenthal

Beindersheimer Str. 77
67227 Frankenthal

Tel. 06233 770820
Fax. 06233 7708229

Karte anzeigen

Überweisung

Für überweisende Tierärzte

An dieser Stelle finden Sie als überweisender Tierarzt das Überweisungsformular. Sie können uns entweder online oder per Fax alle Angaben zukommen lassen.

Online-Überweisung

Sprechzeiten

Montag bis Freitag
08:00 - 19:00 Uhr

Um Wartezeiten möglichst kurz zu halten, bitten wir um Terminvereinbarung.

Notdienst
Außerhalb der Terminsprechstunde, Samstag, Sonntag und Feiertags
(Für die Behandlung im Notdienst fallen höhere Kosten an, Abrechnung nach GOT)

Im Notfall erreichen Sie uns Tag und Nacht

24 Stunden Tiernotdienst: 06233 770820

Feedback

Ihre Meinung ist uns wichtig. Daher haben Sie die Möglichkeit uns über unser Feedback-System zu sagen, was Ihnen gefällt oder was wir besser machen können.

Feedback geben

Mitgliedschaften